Dossier Umwelt - was kann lokal gemacht werden?

Umwelt ist ein Thema, das uns alle betrifft. Die Umgebung in der wir leben prägt uns alle wesentlich. Sei dies das lokale Naherholungsgebiet mit seinen Wäldern, Wander-, Fahrrad und Spazierwegen oder auch die Qualität der Luft und des Wassers. 

Aber auch grosse Themen wie der Klimawandel müssen lokal thematisiert werden. Der Einfluss von lokalen Initiativen ist dabei, zugegebenermassen, global betrachtet eher gering. Der bekannte Tropfen auf den heissen Stein.  Trotzdem, was gemacht werden kann, sollten wir auch anpacken! Oder anders gesagt: "was ist ein Ozean anderes als eine Vielzahl von Tropfen"?

Also? Was will die SVP Jegentorf-Münchringen machen? Wir haben einen Plan!

1. Baustoffe sind relevant​​. 

Es ist relevant mit welchen Baustoffen ein Gebäude z.B. ein Schulhaus errichtet wird. Beton z.B. wird Energieintensiv hergestellt und verursacht dabei viel CO2. Holz ist lokal verfügbar und bindet CO2. Der Gemeindeversammlung wurde 2020 ein Betonbunker als neues Schulhaus vorgeschlagen. Sie SVP Jegenstorf Münchringen konnte erreichen, dass das geplante Schulhaus grösstenteils in Holz, anstelle von Beton gebaut wird. Ein Rohstoff, der regional nachwächst und geerntet werden kann. Damit werden unsere Waldbesitzer und die Holzwirtschaft gestärkt. Unsere Kinder können so in einem natürlichen, ökologischen und nachhaltigen Schulgebäude ausgebildet und unterrichtet werden. 

2. Solaranlagen aufstellen / reglementarische Hürden hinterfragen

Eine Solaranlage auf dem Dach hilft, insb. bei grossen Dachflächen. Leider gibt es dazu auch heute noch einige regulatorische Hürden. Teilweise mögen diese sinnvoll sein, oft sind sie es nicht. Wir sind der Meinung, dass Regulierungen hinterfragt werden müssen.

Fördermassnahmen existieren heute viele und es gibt eine Vielzahl an guten Technologien. Die SVP Jegenstorf-Münchringen hat es sich hier zum Ziel gemacht den Bekanntheitsgrad und den Zugang zu Technologie und Fördermassnahmen zu fördern. 

Ausgerechnet heute, wo jeder sich überlegen muss, wie er mit der Umwelt umgeht, werden Nachhaltige Projekte durch einschneidende Normen und Vorschriften komplizierter gemacht. Beispielsweise Photovoltaikanlagen, die durch Auflagen so kompliziert und teuer werden, dass sie nicht mehr rentabel betrieben werden können. 

Gewebebetriebe und Landwirtschaftsbauten haben grosse Dächer, die sich oft für solche Anlagen anbieten. Ohne übermässige Vorschriften können grosse Anlagen leichter rentabel betrieben werden und vereinen Ökologie und Ökonomie. 

Ermöglichen wir doch einen neuen Betriebszweig!

3. Umwelt und Wald pflegen

Wald ist ein grosser CO2 Speicher und ein wichtiger Erholungsort für die Einwohnerinnen und

Einwohner. Jegenstorf hat einiges an Wald und verfügt über ein attraktives Naherholungsgebiet.

Dieses wollen wir erhalten. Auf Antrag der SVP Jegenstorf Münchringen wurde die Renaturierung  vom Urtenenbach ab Bedli Münchringen bis zur Brücke vom Schützenhaus gutgeheissen und das Projekt ist in Vorbereitung.

© 2019 - Schweizerische Volkspartei SVP - Sektion Jegenstorf-Münchringen